Category

Vergangene Konzerte

27.06.2021, Aus des Herzens tiefem Grunde, Holzkirchen

By Vergangene Konzerte

27. Juni 2021 um 17:00 Uhr und um 19:00 Uhr

Aus des Herzens tiefem Grunde – Chormusik für die Seele

Ev. Segenskirche Holzkirchen

Wir freuen uns auf unser Publikum! Da die Anzahl der Plätze in der Segenskirche begrenzt sind und weil wir die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher erfassen müssen, bitten wir um frühzeitiges Erscheinen. 
Bitte achten Sie auf die geltenden Vorschriften und informieren Sie sich im Internet über die Seiten des Bayerischen Innenministeriums
Regelungen nach Inzidenz – Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration (bayern.de)

25.05.2019, Komm, Jesu, Komm, Holzkirchen

By Vergangene Konzerte

25. Mai 2019 um 20:00 Uhr

Komm, Jesu, Komm – Motetten der Bachfamilie

St. Josef Holzkirchen

Weltweit zählt Johann Sebastian Bach zu den am häufigsten aufgeführten Komponisten. Auch die Musik seiner komponierenden Söhne, allen voran Carl Phillip Emanuel Bach, erklingt häufig in Kirchen und Konzertsälen. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass der berühmte Bach einer großen musikalischen Familie entstammt, die eine Vielzahl von bedeutenden Musikern und Komponisten hervorgebracht hat.  
cantica nova holzkirchen wird – neben zwei Motetten von Johann Sebastian Bach und einem kleinen Chorsatz seines Sohnes Carl Phillip Emanuel – mehrere, teils doppelchörige Werke seiner Vorfahren und Verwandten Johann Christoph, Johann Michael und Johann Ludwig Bach zur Aufführung bringen.
Eintrittskarten zu 18 € / erm. 12 €
Vorverkauf bei der Holzkirchner Bücherecke und beim Kiosk neben der Marktapotheke

19.05.2019, Jauchzet dem Herrn! Neuhaus

By Vergangene Konzerte

19. Mai 2019 um 19:30 Uhr

Jauchzet dem Herrn! Chorwerke aus 4 Jahrhunderten

Apostel-Petrus Kirche Neuhaus

Ein vielfältiges Konzert mit Chorwerken aus vier Jahrhunderten – cantica nova holzkirchen spannt einen großen Bogen, der zeitlich mit zwei berühmten Motetten des frühbarocken Komponisten Heinrich Schütz beginnt. Es folgen selten aufgeführte Werke von Johann Ludwig Bach und Johann Christoph Bach, welche beide der weit verzweigten Musikerfamilie des großen Johann Sebastian Bach entstammen. Den Titel erhält das Konzert von einem der bekanntesten a cappella Stücke des Romantikers Felix Mendelssohn-Bartholdy, einer Vertonung des 100. Psalms  „Jauchzet dem Herrn alle Welt“.

Abgerundet wird das Konzert durch Spirituals und klangschöne Chorwerke des 20. Jahrhunderts von Mäntyjärvi, Mealor und Staheli.